Ausstellerliste

GÜPO GmbH

Stand C523

 

Sie suchen Rohstoffe zum Polieren, Reinigen oder Pflegen?
Dann benötigen Sie Aluminiumoxide (auch Poliertonerden genannt) oder Aluminiumsilikate.
Sie erhalten Poliertonerden als synthetisch hergestellte Agglomerate:
Diese nehmen zunächst Material von der Oberfläche ab (Cut). Dabei brechen sie auf in einzelne Primärkristalle. Diese fungieren danach als eigentliches Poliermittel (Glanzeffekt).
Aluminiumoxide werden als reines Polierkorn oder als Bestandteil eines zusammengesetzten Poliermittels eingesetzt (Mischungen des Korns mit Trägern). Das Verhältnis variiert je nach gewünschtem Endprodukt (von 10 bis über 70 %).
Mit Aluminiumsilikat stellen Sie aufgrund der hohen Ölaufnahme und dem niedrigen Schüttgewicht weiche, hochspiegelnde Polierpasten her. Damit erzielen Sie auch auf empfindlichen Oberflächen (z.B. wasserbasierende Lacke und Edelmetalle) Hochglanz-Ergebnisse. Eine Kombination mit feinen niedrig-kalzinierten Aluminiumoxiden verkürzt den Polierprozess und verbessert das Ergebnis.
Magnesium-Aluminium-Silikat vereint sanfte Poliereigenschaften mit einer guten Thixotropier-Fähigkeit. So stabilisieren Sie das Polier-Korn in der Rezeptur, ohne den Polier-Effekt zu verlieren.

 

Adresse

GÜPO GmbH
Siemensstraße 13
77694 Kehl
Deutschland

 

 

Kategorien