Kategorie: Programm

SEPAWA Congress 2019 – Exhibition Prime Time

18. Oktober 2019

 

Mittwoch, 23. Oktober bis
Freitag, 25. Oktober 2019 

 

Unsere Exhibition Prime Time am Donnerstagnachmittag

 

Die Kritik bezüglich mehr Zeit für die Ausstellung setzen wir in diesem Jahr mit der neuen Exhibition Prime Time um. Der Donnerstagnachmittag gehört somit ganz allein Ihnen und unseren Ausstellern.

Inzwischen haben wir uns zum wichtigsten Treffpunkt der Wasch-/Reinigungsmittel-, Kosmetik- und Parfümindustrie in Europa entwickelt. Über 300 Lieferanten, Hersteller und Institutionen aus aller Welt präsentieren ihre Produkte in den Messehallen „Europa“ und „Convention Hall II“.

Wer unsere Aussteller sind?

Alle Firmen finden Sie auf unserer Website in der Exhibitor List oder ganz neu in unserer Congress App.
Bleiben Sie stets top informiert und vernetzen Sie sich mit uns auf LinkedIn & Co.
Wir sehen uns in ein paar Tagen!

 

Ihr SEPAWA-Team

Kontakt
Nancy Snehotta

SEPAWA Congress 2019 – Full Program online

9. Oktober 2019

 

Mittwoch, 23. Oktober bis
Freitag, 25. Oktober 2019 

 

Forum for Innovation

 

Formulierer benötigen praktische Lösungen um innovative Produkte herzustellen. Das Forum für Neues auf dem SEPAWA Kongress bietet eine Vielzahl von anwendungsorientierter Wissenschaft.

69 Sprecher und 16 Poster Aussteller von führenden Lieferanten werden ihre neuesten Produktentwicklungen vorstellen. So können sich alle formulierenden Chemiker und Marketingfachleute über die neuesten Ergebnisse der Forschung auf dem Gebiet der Inhaltsstoffe informieren und zur Neu- und Weiterentwicklung von Haushaltspflege – und Körperpflegeprodukten nutzen.

Delegierte haben die Möglichkeit die Anwendungsbeispiele mit den 300 Lieferanten aus 25 Ländern, die an der Ausstellung teilnehmen persönlich zu diskutieren.

 

Entdecken Sie unser Programm:

  • mehr als 100 wissenschaftliche und anwendungstechnisch orientierte Vorträge
  • über 40 wissenschaftliche und anwendungsorientierte Poster
Zu unserem SEPAWA Vortragsprogramm
Zu unserer SEPAWA Posterausstellung

Ihr SEPAWA-Team

Kontakt
Madeline Dettenrieder

SEPAWA Congress 2019 – Preliminary Program Online now

12. Juli 2019

 

Mittwoch, 23. Oktober bis
Freitag, 25. Oktober 2019

 

66 Jahre SEPAWA Kongress. 66 Jahre Wachstum und Erfolg.

 

In dieser Zeit haben wir uns zum wichtigsten Treffpunkt für die Wasch-/Reinigungsmittel-, Kosmetik- und Parfümerieindustrie in Europa entwickelt. Jährlich treffen sich hier über 3.000 Fachleute aus über 60 Nationen, um mehr als 150 Fachvorträge und Poster-Präsentationen zu sehen und über 300 ausstellende Zulieferer der Industrie aus über 25 Ländern zu besuchen.

 

Auch in diesem Jahr bauen wir den Flavor and Fragrance Bereich weiter aus und reisen beim Get-Together mit neuen Düften und Aromen durch die vier Jahreszeiten.
Der Donnerstagnachmittag gehört Ihnen und unseren Ausstellern. Während unserer Exhibition Prime Time haben Sie die Möglichkeit, sich voll und ganz auf die Ausstellung zu konzentrieren.

 

Fast passend zu unserem 66-jährigen Jubiläum bieten wir Ihnen am Freitag einen besonderen Vortrag von Thomas Mueller-Kirschbaum über „60 Jahre Sinnerscher Kreis“.
Nicht zuletzt Dank Ihnen sind wir Europas größtes Home-, Personal Care- und Fragrance-Forum! Deshalb möchten wir uns bedanken und überraschen Sie mit dem einen oder anderen Highlight vor Ort.

 

Sie würden gerne wissen, welche Aussteller alle vertreten sind?
Besuchen Sie dazu unsere Ausstellerliste. Hier können Sie auch ganz leicht nach Kategorien sortieren und somit genau die Aussteller finden, welche für Sie interessant sind.

 

Einige der Aussteller bieten Ihnen zudem die Möglichkeit, sie in ihrer ganz privaten Hospitality Suite zu treffen. Schauen Sie auch hier vorbei.

 

Feel the 66 Years!

 

Ihr SEPAWA Team

FORUM FOR INNOVATIONS – CALL FOR PAPERS (Nur Aussteller)

23. Mai 2019

 

Mittwoch, 24. April 2019

bis Freitag, 07. Juni 2019

 

Forum for Innovation – Call for Papers Open Now 

 

Wir möchten Aussteller einladen, Vorträge und Poster für das Forum for Innovations für den SEPAWA Kongress 2019 einzureichen:

 

  • Personal Care: Neuerungen rund um das Thema Kosmetik und Körperpflege
  • Home Care: Innovative Aspekte aus den Bereichen Wasch- und Reinigungsmittel
  • Flavour & Fragrance: Trends und Kreationen bei Düften, ätherischen Ölen und Parfümerie
  • Sonstiges

 

Wir freuen uns auf Ihre Einsendungen bis spätestens 07. Juni 2019.

 

Ihr SEPAWA Team

 

-> Abstract jetzt einreichen

SEPAWA Congress 2019 – Get-Together & The Scent of Season

25. Februar 2019

 

Mittwoch, 23. Oktober 2019
von 18:00 – 21:00 Uhr in Foyer 3

 

Call for Fragrance – Wir suchen dufte Firmen!

 

Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Jede Jahreszeit verzaubert uns mit ihrer einzigartigen Natur. Wir genießen die saisonalen Früchte- und Gemüsesorten, tanken Sonne oder heizen über die schneebedeckten Pisten. Mit jeder Jahreszeit verbinden wir unterschiedliche Gefühle und Gerüche, und in diesem Jahr möchten wir diese für jeden erlebbar machen.

Entwickeln Sie zusammen mit dem SEPAWA e.V. und der DGP den Duft für Winter, Sommer, Frühling oder Herbst und gestalten Sie zusammen mit uns das Get-Together.
Eröffnen Sie mit uns die Fragrance Season.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Ihr SEPAWA Team

 

Wir bieten…

…die Rahmenbedingungen für das Event und kümmern uns um Abfüllung, entsprechende Präsentationsflächen und Markenaufritt.

Ihr Unternehmen…

…kreiert den Duft für eine Jahreszeit und stellt diesen mit einer kurzen Moderation am Get-Together vor.

 

Sie möchten aktiv unser Fragrance Event mitgestalten?

Schreiben Sie uns in einer Email bis zum 15. März 2019, welchen Duft, Favoriten und Alternative, Sie kreieren möchten.
Die Auswahl wird bis zum 22. März 2019 bekannt gegeben.

> Bewerbung einreichen!

 

Timeline

  • Call for Fragrance öffnet ⇒ 25.Februar 2019
  • Call for Fragrance schließt ⇒ 15. März 2019
  • Auswahl Event Partner ⇒ 22. März 2019
  • Erste Duftmuster zur Abnahme
    an den SEPAWA e.V. & DGP ⇒ 03. Mai 2019
  • Feedback SEPAWA e.V. & DGP ⇒ 17. Mai 2019 (voraussichtlich)
  • Finalisierung der Düfte inkl.
    Anlieferung bei unserem Abfüller ⇒ 14. Juni 2019
  • Abstimmung der grafischen
    Elemente, Inhalte & Moderation ⇒ 01. August 2019

 

Sie möchten detailliertere Informationen zur Präsentation, Ablauf & Markenpräsentation?
Kein Problem, ich helfe Ihnen gerne weiter.
Kontakt:
Michaela Schier

Scientific Conference – Call for Papers

13. Februar 2019

 

Mittwoch, 13.02.2019

bis Sonntag, 31.03.2019

 

Scientific Conference – Call for Papers Jetzt Geöffnet

 

Wir möchten sie einladen, wissenschaftliche Vorträge und Poster für den SEPAWA Kongress 2019 einzureichen.

Folgende Themenbereiche wurden zu den Schwerpunkten ausgewählt:

  • Personal Care: „Individualisierung und maßgeschneiderte Schönheit”
  • Home Care: „Chancen und Herausforderungen für die Zukunft”
  • Legislative, Umwelt und Verbraucher: „Nachhaltigkeit und gesetzliche Anforderungen in einer Welt des Wandels”
  • Flavour & Fragrance: „Düfte in Konsumentenprodukten – wie sie wirken und was sie können”
  • Sonstiges

 

Wir freuen uns auf Ihre Einsendungen bis spätestens 31. März 2019.

> Abstract einreichen!

 

Ihr SEPAWA Team

 

Evening Events – Fragrance Fashion Show, Interview mit Fred Naraschkéwitz

6. September 2018

Mittwoch, 10. Oktober 2018
von 18:00 – 21:00 Uhr in Foyer 3

 

Kann Duft Kleidung in der Wahrnehmung verändern?
Es entsteht eine betörende Synergie, wenn eine Frau ein farbenfrohes, schwingendes Kleid zu einem femininen, floralen Duft kombiniert. Das Kleid wird in der Intensität der Wahrnehmung verstärkt. Es werden der Geruchssinn und das Sehen angesprochen.
Genauso kann es aber auch zu einem Bruch von Optik und Duft kommen. Das kann negativ wie positiv sein: Stellen Sie sich vor, Sie sitzen in einem Café und es kommt ein wirklich elegant gekleideter Herr herein. Der Anzug sitzt perfekt, die  Haare und der Bart sind frisch geschnitten, die Schuhe blankpoliert. Er geht an Ihrem Tisch vorbei und sein Geruch besteht aus kaltem Rauch, Knoblauch und etwas aquatischem Aftershave. Nach diesem Mann dreht sich niemand um. Die junge, unauffällige Frau im grauen Schlabberpulli, Leggins und Turnschuhen, die sich
neben Ihnen in die Bahn setzt. Hier entsteht durch eine zarte Wolke von Blüten, feinem Holz und einem Hauch Spearmint-Kaugummi sofort Sympathie.
Man kann jemanden gut riechen – die Glaubwürdigkeit eines Menschen und sein Look werden durch einen Duft manifestiert oder zerstört.

Gibt es aus Ihrer Sicht für den Duft eben sowie für die Kleidung Modetrends, wenn ja welche?
Ja, in der Duftwelt gibt es auch Trends, doch diese folgen anderen Gesetzen als die Bekleidungstrends, die saisonal als neue Kollektionen in den Markt rieseln.
Zu Beginn der großen Modehäuser im frühen 20. Jahrhundert sollten die Düfte Statements sein, der Wiedererkennung der Marke dienen. Die Düfte waren „edgy“. Seit Mitte/ Ende des 20. Jahrhunderts werden zusätzlich umfangreiche Marktforschungsprogramme gefahren, um den für den Kunden passenden Duft zu entwickeln. Die Aufgabenstellung liegt darin, möglichst risikolos große Mengen Parfum zu verkaufen. Durch Marketingmaßnahmen bilden sich Hypes um einige Düfte.
Seit den 2000ern zeichnet sich ein neuer Trend ab. Es geht um Individualität und Genderfluid. Eingeleitet durch Trendsetter, It-Girls und Musiker, Social Media und seine Influencer, die eigene Parfums kreieren (lassen). Nischendüfte für die Unangepasstheit. Parfums zum selbst Zusammenstellen für die Individualität. Düfte, die früher als „typisch männlich“ galten, mit Moschus und Holznoten, werden von Frauen getragen. Düfte, die als „typisch weiblich“ bezeichnet wurden, mit floralen Duftnuancen, findet man zunehmend auch in Herrendüften.
Aktuell finden wir im Markt viele Paralleltrends (Co-Trends), wie blumig zu oriental und Oud zu aquatisch.

Mode, Duft und Erotik. Spielt in der menschlichen Wahrnehmung diese Kombination eine entscheidende Rolle?
Unsere Biologie lässt uns keine Wahl als auf sexuelle Reize zu reagieren. Der Blick auf bestimmte Körperformen und Hautpartien, die durch die Mode verborgen, offenbart oder akzentuiert werden, ruft Ur-Instinkte wach. Dies verhält sich mit Düften ebenso. Ein Geruch, den wir aufnehmen, wird direkt in das olfaktorische Zentrum unseres Gehirns geleitet. Der Geruchssinn ist der komplexeste chemische Sinn und abhängig von kaum beeinflussbaren Faktoren wie dem Hormonstatus (Pheromone, Sexuallockstoffe), gesellschaftliche und soziale Prägung, Erinnerungen und Erlebnisse des Individuums. Der Mensch speichert Düfte mit Erlebnissen ab und bildet damit Präferenzen oder Abneigungen für bestimmte Düfte aus.
Das macht die Aufgabe der Kreation eines Duftes so komplex.

Sie haben ein male Parfüm / Herrenparfüm für dieses Event kreiert. Was sind die Grundnoten?
Amberlin ist ein monolithisch betonter Duft, der direkt in der Herznote einsetzt. Eine moderne Interpretation von Amber, der sehr klar und sauber eine Synergie mit dem Eichenmoos eingeht. Blumige Aspekte und eine feine Würzigkeit durch den Safran geben dem Duft eine unvergleichliche Note.

Was erwarten Sie von der „Duftoffensive“ der SEPAWA?
Die SEPAWA als Plattform und Treffpunkt der Parfüm-, Seifen- und Waschmittel hersteller erfreut sich jedes Jahr von neuem einer ständig wachsenden Beliebtheit. Neben Ausstellungsständen und Austausch von Informationen sowie den hochinteressanten Vorträgen, wurde in diesem Jahr erstmalig die Duftoffensive ins Leben gerufen. Als führendes Parfümhaus mit Hauptsitz in Deutschland präsentieren wir unsere neuesten Duftkreationen aus dem Bereich Fine Fragrances in Verbindung mit einer vom jeweiligen Duft inspirierten Modekollektion. Ein wenig Glamour auf der sonst eher auf technischen Anwendungen fokussierten SEPAWA leiten hier eine neue Ära ein. Ein Wind, oder in diesem Fall, eine Duftwolke von frischen Zitrusnoten, exotischen Blumen, edlen Hölzern und betörendem Moschus, der in der Luft liegt und durch die Gänge und Hallen der SEPAWA weht.

Wir als FREY&LAU freuen uns sehr, unseren Beitrag dazu zu leisten.

 

Fred Naraschkéwitz
Head of Perfume Frey & Lau GmbH

Evening Events – The new Get Together

27. Juli 2018

Mittwoch, 10. Oktober 2018
von 18:00 – 21:00 Uhr in Foyer 3

 

Das neue, erfrischende Get Together erwartet Sie!

Aufgepasst – in diesem Jahr verleihen wir unserem Get Together ein bisschen Fragrance und Fashion!

Wie auch in den vergangen Jahren können Sie Ihren ersten Messetag gemütlich bei einem Willkommensgetränk Ihrer Wahl ausklingen lassen. Doch dieses Mal verfeinern wir Ihren Abend mit drei Düften, extra kreiert für den einen, exklusiven Auftritt der neusten Modekollektion der HTW Berlin.

In Zusammenarbeit mit der DGP, den Dufthäusern Drom, Düllberg, Frey & Lau und unserem Sponsor für das Get Together, Sabic, geben wir dem Abend eine besondere Note.

Fashion Elixier, ein leckerer Frucht- und Blütencocktail aus Birne, Apfel, Rose, Jasmin und Maiglöckchen, abgerundet mit Schokolade, Vanille und Sandelholz wird serviert von Drom.

Amberlin von Frey&Lau schenkt Ihnen eine erlebnisreiche Sommernacht auf den Straßen Berlins mit würzigem Safran, aromatischem Amberwood und einem Morgen aus Moos, Zedernholz und Karamell.

Neue Energie und Inspiration versprüht der Scent of Life von Düllberg Konzentra. Mit erfrischender Bergamotte, Mandarinen, Basilikum und Patschuli genießen Sie einen neuen Frühlingstag – und das im Oktober!

Sabic rundet den Abend nicht nur mit einem Getränk, sondern auch mit dem passenden Fingerfood ab.

 

Seien Sie bei unserer exklusiven Fragrance Fashion Show dabei!

Wir freuen uns auf Sie!

 

Ihr SEPAWA Team

Programm – It’s all about Fragrance, Interview mit Dr. Edison Diaz

26. Juli 2018

 

DGP Fragrance Fashion Show and Fragrance Lounge

 

It’s all about Fragrance

 

Die Deutsche Gesellschaft der Parfümeure (DGP) in der SEPAWA besteht aus Parfümeuren und weiteren Experten der Duftbranche. Unser Ziel ist die Förderung von wissenschaftlichen und innovativen Tätigkeiten auf dem Gebiet der Parfümerie, und einer breiten Öffentlichkeit das Thema Duft als emotional-ästhetisches Element zu vermitteln.

 

Gerüche lösen bei Menschen Emotionen und Erinnerungen aus, sie rufen individuell spezifische und besondere Erlebnisse hervor. Mit der Duft-Modenschau und in der erweiterten DGP-Duftlounge möchten wir genau das erreichen – wir möchten die Besucher emotional berühren und im Rahmen des Kongresses ein breiteres Verständnis für die Welt der Parfümerie anbieten. Denn: Düfte sind Lebensqualität und geben unserem Alltag sensorische Vielfalt. Daneben ist der Duft meist mit entscheidend bei der Wahl eines Pflege- oder Haushaltsproduktes.

 

In diesem Jahr hat die DGP ein besonderes Highlight für den SEPAWA Kongress organisiert. Eine Modenschau mit eigens für die jeweiligen Kleiderkreationen konzipiertem Duft wird alle Sinne ansprechen. Ausgewählte Sprecher aus dem Fragrance Bereich sprechen über aktuelle Themen der Riechstoffindustrie und eine Panel Diskussion lädt zur intensiven Kommunikation ein. Wir würden uns sehr freuen, wenn das im Fragrance-Bereich stark erweiterte Programm des SEPAWA-Kongresses Firmen und Experten bewegen würde, auch als aktive DGP-Mitglieder unsere
Interessenplattform zum kreativen Gedankenaustausch zu verstärken. Besuchen Sie uns in unserer DGP Duftlounge auf dem SEPAWA Kongress 2018.

 

Dr. Edison Diaz, Präsident DGP

Scientific Conference – Festvortrag, Interview mit Dr. Antonia Rados

23. Juli 2018

Donnerstag, 11. Oktober 2018 von 11:30 – 13:00 in Convention Hall I A
Umbruch im Nahen Osten- Folgen für Europa

 

Frau Rados, was fasziniert Sie an Ihrer Arbeit?
Kriegsberichterstatter sind notwendige, aber relativ unbeteiligte Augenzeugen von Krisen und Krieg. Faszination jeder Art ist der falsche Zugang.

Sie haben viele Kriege live erlebt und deren Schrecken gesehen. Sind Sie ein Kriegsgegner?
Jeder ist heute Kriegsgegner.
Selbst manche Militärs und Politiker, die aber dann trotzdem Kriege vom Zaun brechen. Man muss den Krieg aus der Nähe sehen, um zu verstehen, er ist noch um einiges schlimmer als sich ein Kriegsgegner in der Ferne ausmalen kann…

Die meisten Ihrer Berufskollegen sind männlich. Berichten Frauen anders über den Krieg als Männer?
Männer sind im Krieg Ingenieure – Frauen Krankenschwestern. Die einen blicken auf die Waffensysteme, die anderen, die Frauen, auf die Opfer. Anlässlich des diesjährigen SEPAWA Kongresses in Berlin halten Sie einen Vortrag mit dem Thema „Umbruch im Nahen Osten – Folgen für Europa“.

Warum ist der Nahe Osten besonders wichtig für uns Europäer?
Der Nahe Osten ist unsere Nachbarregion – schon allein die Geographie erzeugt in jeder Beziehung eine besondere Nähe darüber hinaus mit Flüchtlingsströmen, religiösen Ideen, Rohstoffen und Krisen vor Europas Haustür.
Der Nahe Osten ist zugleich der Korridor der Weltgeschichte – wer sehen will, wo – hin das 21. Jahrhundert geht, muss auf eine Landkarte blicken. Europa, der Nahe Osten, das aufstrebende Asien, sie alle sind miteinander verknüpft und werden vielleicht auch eine gemeinsame Zukunft haben.

Die Weltpolitik ist derzeit geprägt vom Dissens wie vielleicht noch nie. Worin sehen Sie die Ursachen der Unfähigkeit zum Kompromiss?
Im Anstieg der starken Männer – in Europa, in den USA und anderswo.
Autoritäre Figuren feiern überall ein Comeback. Es geht ihnen meist mehr um ihr eigenes „Ego“ als um Kompromisse. Die verwechseln sie oft mit Schwäche.
Aber mit oder ohne starke Männer, die Weltlage ist extrem verfahren.
Auf jeden Fall wird es noch lange keine neue Weltordnung geben.

Die Flüchtlingskrise ist maßgeblich gekoppelt an Krisenherde wie den Nahen Osten. Sehen Sie überhaupt eine Chance, dass wir eine Welt ohne oder wenigstens mit weniger Krisen erleben?
Nein, denn niemand löst derzeit Krisen. Sie bleiben aber nicht nur bestehen, sie breiten sich weiter aus. Lange Krisen führen zu Flüchtlingsströmen, denn die Bevölkerung hat am Ende nur mehr eine Freiheit, nämlich die, wegzugehen. Sie macht es.
Typisch dafür der Syrien-Krieg, um den sich niemand kümmerte. Hätte man es getan, hätte es 2015 keine so massiven Flüchtlingsströme nach Europa gegeben.

Es gibt Kriegs- und Wirtschaftsflüchtlinge. Ist Korruption, Misswirtschaft, Unterversorgung usw. nicht auch Krieg – Krieg gegen die eigene Bevölkerung?
Es ist kein Krieg. Es ist schlimm, aber weniger schlimm.
Vielmehr geht es darum, dass ein junger Nigerianer oder Syrer nicht versteht, warum die Suche nach einem besseren Leben ein Verbrechen ist.
Er will meistens nicht allein einen Job. Er will in einer anderen Gesellschaft leben. Jobs kann man schaffen. Eine gerechtere Gesellschaft aber nicht über Nacht.
Schuld daran sind die einheimischen starken Männer – aber auch der Westen, der sich jahrzehntelang um die eigenen Interessen – und wenig um die von Afrika oder Nahost kümmerte.

Welche Rolle spielt die Religion in den Krisen dieser Welt?
Der sowjetische Diktator Josef Stalin sagte einmal zynisch über den Papst: Wie vieleDivisionen hat der Papst?
Als Kriegsberichterstatterin zähle ich vor Ort vor allem die „Divisionen“: Wer kein Geld, keine Panzer hat, kann keinen Krieg führen, weder einen religiösen noch sonst einen…
Selbst der IS besaß trotz seiner islamischen Radikalität wenige militärische Mittel.
Daher verlor er gegen die westliche Allianz.
Die Religion spielt die Rolle, die man ihr gibt.
Andererseits ist die allgemeine Suche nach Identität im 21. Jahrhundert offensichtlich. Religion ist eine der Möglichkeiten, sich an eine Gruppe zu binden, vor allem wenn es wenig andere Angebote gibt.

 

Dr. Antonia Rados
studierte Politikwissenschaft und arbeitet seit fast 40 Jahren als Kriegsberichterstatterin für verschiedene Medien.

Download Interview

1 2

Neueste Beiträge

Kategorien

Archiv